Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Nebenjobs’

Verdienstmöglichkeiten in der Vorweihnachtszeit

27. September 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ thowi

Gerade in der vor der T√ľr stehenden Weihnachtszeit erfreuen sich viele Gesch√§fte, Versandh√§user und Onlineplattformen einer erheblichen Umsatzsteigerung, die saisonal bedingt durch erhebliche Mehrbestellungen der Kunden einhergeht. Um der Flut von Auftr√§gen und Bestellungen gerecht zu werden, bedienen sich viele Unternehmen gerade in der Vorweihnachtszeit der Hilfe von Saisonarbeitern, sodass es hier besonders f√ľr Hausfrauen, Studenten und Rentner eine Vielzahl von M√∂glichkeiten gibt, den Geldbeutel ein wenig aufzubessern. Oft gen√ľgt ein Blick in die regionale Tageszeitung, um sich √ľber die diversen Angebote vor Ort zu informieren. Wird man hier nicht f√ľndig, kann auch das Internet gute Dienste leisten. Zun√§chst sollte allerdings √ľberlegt werden, welche regionalen Unternehmen in der Vorweihnachtszeit Auftragsspitzen zu erwarten haben.

In den meisten Gebieten Deutschlands gibt es eine Vielzahl von OnlineShops und Versandhandel, die gerade in der Vorweihnachtszeit Helfer f√ľr das Kommissionieren und Verpacken der bestellten Artikel einstellen. Sollte ein solches Unternehmen in der Region nicht verf√ľgbar sein, so kann sich auch bei Parf√ľmerien, Kaufh√§usern oder Spielwarengesch√§ften eine durchaus gute Verdienstm√∂glichkeit ergeben. Viele dieser Unternehmen bieten ihren Kunden n√§mlich in der Vorweihnachtszeit einen Verpackungsservice an, der die gekauften Geschenke als Kundenservice h√ľbsch verpackt. Auch diese Arbeit wird in der Regel von Saisonkr√§ften erledigt. Selbstverst√§ndlich suchen aber auch Superm√§rkte mit Vollsortiment gerade in der vorweihnachtlichen Zeit Hilfskr√§fte, die beispielsweise Regale best√ľcken oder aber auch den Dienst an der Kasse √ľbernehmen. Eine weitere Verdienstm√∂glichkeit, die sich gerade f√ľr junge, kr√§ftige Studenten oder aber auch f√ľr noch gesundheitlich fitte Rentner anbietet, ist die Mithilfe beim Verkauf von Weihnachtsb√§umen. Gerade die transportgerechte Verpackung der B√§ume wird oft an Hilfskr√§fte √ľbertragen.

Lohnt sich ein Nebenjob als Pizzafahrer?

12. September 2011 Keine Kommentare
Pizzabote / Pizzabike

Pizzabote / Pizzabike in Bejing - flickr/dbaron

Nicht nur gerade Arbeitsuchende, auch im Berufsleben Stehende, in Familie oder Single, als Student oder Rentner, einen Nebenjob auszu√ľben, ist keine Seltenheit mehr. Bei der √úberlegung nach dem WAS hat man in der Gastronomie meist gute Chancen. Nebenbei als Pizzafahrer zu arbeiten, kann sich durchaus lohnen.

Gearbeitet wird meist in 6- Stunden- Schichten, von 11 Uhr bis 17 Uhr und von 17 Uhr bis 23 Uhr, wobei sich die T√§tigkeiten nicht auf’s reine Pizza ausfahren beschr√§nken. Ein guter Pizzafahrer kann auch das Computerprogramm der Pizzeria bedienen, Neukunden anlegen, die Kundenmaske aktualisieren, die telefonischen Bestellungen aufnehmen und Rechnungen schreiben, die Routen zusammenstellen und Salate zubereiten.

Auch Kartons falten und beim Abwasch helfen wird meist erwartet. Am Ende des Arbeitstages sind oft die Pizzafahrer daf√ľr verantwortlich, den M√ľll wegzuschaffen und die R√§umlichkeiten zu kehren sowie anschlie√üend zu wischen. Verdienen kann man 4- 5 Euro pro Stunde, die man von der Pizzeria erh√§lt und nat√ľrlich das Trinkgeld, dass den Kunden etwa 10 % von der Bestellung wert ist. Der Verdienst, etwa 24 bis 45 Euro pro Schicht wird √ľblicherweise am Feierabend ausbezahlt. Je nach dem wo man arbeitet, ist das Trinkgeld nat√ľrlich auch unterschiedlich. Wenn man bei einem Lieferservice f√ľr Frankfurt arbeitet, bekommt man sicherlich mehr, als bei einem Anbieter in Erfurt.

Am Monatsende kommt man, je nach dem, wie oft man arbeitet auf 200 bis 400 Euro nebenbei. Beachten sollte man, dass der Chef ein Auto f√ľr den Lieferdienst zur Verf√ľgung stellt, hierf√ľr wird ein Nutzungsvertrag aufgesetzt, mehrere Arbeitgeber erwarten, dass man mit dem eigenen PKW f√§hrt, was ich nicht empfehlen w√ľrde. Die Nebent√§tigkeit wird durch den Arbeitgeber angemeldet, so dass man versichert ist. Wenn man sich um einen Job als Pizzafahrer bewirbt, sollte man sich in der Region, in der die Pizzeria Kunden beliefert, gut auskennen. Es empfiehlt sich auch m√∂glichst ein eigenes Navigationsger√§t dabei zu haben.

Nach einer gewissen Einarbeitungszeit, kennt man sich aus und wei√ü, wo die Stammkunden wohnen. Dass man die Adressen schnell findet und nicht ewig suchen muss, ist wichtiger Bestandteil der Arbeit. Dem Pizzab√§cker immer mal √ľber die Schulter zu schauen, damit man auch als Fahrer erkennt, ob man die richtige Bestellung an den richtigen Kunden ausliefert, ist sehr von Vorteil. Denn es ist selten, dass man nur mit einer Bestellung rausf√§hrt.

Auch an Flexibilit√§t und absoluter Zuverl√§ssigkeit sollte es nicht mangeln, wenn man sich f√ľr diesen Job entscheidet. Es kann immer mal wieder vorkommen, dass man gebraucht wird, obwohl man eigentlich einen freien Tag gehabt h√§tte. Spa√ü im Umgang mit Menschen und nat√ľrliche Freundlichkeit sind Grundvoraussetzungen f√ľr diese Art von T√§tigkeit und sollten sich von selbst verstehen. Gew√∂hnlich bietet der Arbeitgeber dem Pizzafahrer pro Arbeitsschicht ein kostenloses Essen und Gratisgetr√§nke an.

KategorienNebenjobs Tags: ,

Teilzeitstelle: Arbeitszeit muss genau angegeben sein

24. Juni 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ Gunnar Wrobel

cc by flickr/ Gunnar Wrobel

Auch in Arbeitsvertr√§gen gilt inzwischen das gleiche wie bei Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen f√ľr Verbraucher: Benachteiligt eine Klausel einen Arbeitnehmer gilt sie als komplett gestrichen. Dies kommt nun auch bei Arbeitsvertr√§gen von Teilzeitbesch√§ftigten zu tragen, wie aus einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts in Erfurt hervorgeht.

In einem Vertrag f√ľr eine Teilzeitstelle muss genau angegeben sein , wie viel Arbeitszeit der Job umfasst. Ist dies nicht genau der Fall, ist die entsprechende Klausel unwirksam und der Angestellte hat sogar ein Anrecht auf eine Vollzeitstelle.

In dem konkreten Fall ging es um einen Angestellten bei einem Unternehmen des Wach- und Sicherheitsgewerbes. In seinem Arbeitsvertrag war von ‚Äě im monatlichen Durchschnitt 150 Stunden‚Äú die Rede. Tariflich h√§tte ihm eine Arbeitszeit von 160 Stunden im Monat zugestanden und tats√§chlich arbeitete er im Schnitt 188 Stunden.

Der Arbeitnehmer zog vor Gericht, da er diese Arbeitszeit zur Regel machen wollte, mindestens aber die Tariflichen 160 Stunden. Die Richter sprachen ihm Letztere zu, da der Arbeitsvertrag vollkommen im Unklaren lasse √ľber welchen Zeitraum der Durchschnitt von 150 Stunden zu berechnen sei und vor allem wann er einen Ausgleich f√ľr seine Mehrarbeit erhalte.

Solche Klauseln sind damit unwirksam. Vertr√§ge dieser Art m√ľssten so behandelt werden als enthalten sie keine Angaben zur Arbeitszeit, weshalb von einer Vollzeitstelle auszugehen sei.

Nebenberuflich erfolgreich mit Versicherungsoptimierung

20. Oktober 2010 Keine Kommentare

Ganz einfach Geld durch Versicherungsvergleiche verdienen

Sie haben eine eigene Webseite aufgebaut und m√∂chten jetzt Ihr Umsatzpotential auf Ihrer Internetseite durch ein lohnendsten Versicherungs-Partnerprogramme im Internet steigern? Hier ist eine kleine Zusammenstellung √ľber die aufrichtigsten Partnerprogramme:
Leider gibt es nicht sehr viel Einnahmem√∂glichkeiten f√ľr die Webmaster. Aber in Richtung der Versicherung ist es an und f√ľr sich sehr vorteilhaft. Auf jeder Internetseite k√∂nnen Versicherungen angeboten werden. Sie m√ľssen nur auf Ihrer Homepage eine sogenannte Versicherungsvergleich-Kategorie einrichten und schon haben Sie einen Plus f√ľr Ihre Besucher sowie ganz nebenbei ein zus√§tzliches Einkommen.
Aus mehrjähriger und verschiedenen Erfahrungen muss Ihre Werbung zielgruppengerecht eingeblendet werden.



Versicherungsvergleiche m√ľssen f√ľr die Besucher durchaus geb√ľhrenfrei und pflichtfrei sein. Bei dieser Gegebenheit wird Ihnen eine hohe Anzahl an Vergleichen geboten. Dadurch k√∂nnen Ihre Leistungen im Gegenteil zu anderen diversen Partnerprogrammen extrem gesteigert werden.

Nun nat√ľrlich das Erstklassigste: Die Provisionen. Entscheidend ist, was Sie f√ľr eine Versicherungsart anbieten. Nat√ľrlich steigt die Verg√ľtung bei den Versicherung beispielsweise wenn es sich um die privaten Krankenvollversicherung, private Rentenversicherung, private Kapitallebensversicherung oder beispielsweise um die private Berufsunf√§higkeitsversicherung handelt. Nat√ľrlich gibt es auch noch andere Versicherungsarten, wo Sie kaum mit Geld verdienen k√∂nnen. Aber schon jeder ‚ā¨uro kann z√§hlen. Beispielsweise geh√∂ren die Kraftfahrzeug-Versicherung, die private Haftpflichtversicherung, die Hausratversicherung, die Rechtschutzversicherung sowie die Unfallversicherung usw. zu den wenig bezahlten Versicherungsarten. Die Provisionen k√∂nnen bis zu 65,00 ‚ā¨uro ausfallen.

Bei keinem anderen Partnerprogramm bekommt jemand f√ľr solch eine unentgeltliche Dienstleistung so viel Verg√ľtung auf einen Schlag. Dadurch k√∂nnen Sie nichts verlieren: Durch die Versicherungsvergleiche besitzt Ihre Homepage einen gro√üen Plus. Diese verschiedene Vorteile eines Zusatzeinkommens durch Versicherungsvergleiche bieten Ihnen schon die hervorragende M√∂glichkeit an und Sie m√ľssen sie nur noch nutzen:

Sie k√∂nnen an hunderten Verlosungen teilnehmen (Sie k√∂nnen zus√§tzlich mehr als 500,00 ‚ā¨uro gutgeschrieben werden oder Gutscheine gewinnen) nur Sie bestimmen, welche M√∂glichkeiten Sie beanspruchen werden, um erfolgreich zu werben w√∂chentliche oder monatliche Auszahlungen Ihrer erreichten Provisionen uvm.

Jetzt ist der Zeitpunkt endlich gekommen, dass Sie mit geb√ľhrenfreien Versicherungsarten- und Finanzvergleichen Ihr eigenes Geld verdienen.

Melden Sie sich noch heute kostenlos an und Sie bekommen einen Anmeldebonus von 5,00 ‚ā¨uro geschenkt. Anmeldung und Info bei www.versicherungspartnerprogramm.de

KategorienNebenjobs Tags: