Wenn der Manager nicht feuern darf

25. August 2012 Keine Kommentare

cc by fotopedia / randy_stewart

Deputy Facility Manager, House Cleaning Serviceman, Business Developer, diese und andere Bezeichnungen trifft man im deutschen Arbeitsleben immer √∂fter an. Was der Grund daf√ľr ist, dass viele Berufsbezeichnungen klingen als h√§tte ihr Tr√§ger sie aus einem englischen Lexikon ausgew√§hlt, kann nur vermutet werden. Die Bef√ľrworter nennen es eine unumg√§ngliche Anpassung an internationale Bezeichnungen, die Kritiker nennen es Verschleierung tats√§chlicher Arbeitsverh√§ltnisse. Dass die Umbenennung deutscher Personalbegriffe umstritten ist, ist eindeutig. Dass sich unn√ľtze Wortneusch√∂pfungen auch auf Arbeitsabl√§ufe auswirken k√∂nnen, ist sogar bewiesen.

Unwirksame K√ľndigung wegen englischer Bezeichnung

Ein Urteil des Landesarbeitsgerichtes Mecklenburg-Vorpommern vom 28.02.2012 best√§tigt, dass bei einer vorliegenden englischen Berufsbezeichnung, auf das Unterschreiben des K√ľndigungsbriefes mit jener verzichtet werden. Im vorliegenden Fall hat ein Contact Center Manager die K√ľndigung einer Mitarbeiterin mit eben diesem Titel unterzeichnet. Die vermeintlich Gefeuerte wusste aber nicht wer oder was der Contact Center Manager war, was sie dazu veranlasst hat, die K√ľndigung zur√ľckzuweisen. Begr√ľndung f√ľr dieses Verhalten war die Tatsache, der Contact Center Manager h√§tte kein Recht, Mitarbeiter zu entlassen, und damit sei die K√ľndigung hinf√§llig.
Das Landesarbeitsgericht Mecklenburg-Vorpommern teilte die Ansicht der Mitarbeiterin. So sei der Contact Center Manager in seiner Position als Niederlassungsleiter zwar durchaus dazu berechtigt, Mitarbeitern die K√ľndigung auszusprechen, diese K√ľndigung m√ľsse aber auch korrekt erfolgt. Korrekt w√§re es, Mitarbeiter als Niederlassungsleiter zu k√ľndigen. Werden die Mitarbeiter von einem ihnen nicht bekannten Contact Center Manager gek√ľndigt, br√§uchten diese nicht darauf einzugehen.

Im Zweifelsfalle besser Deutsch verwenden

Auch die 19. Kammer des Arbeitsgerichtes Berlin teilt diese Ansicht. Im vorliegenden Fall hatte ein Assistant Store Manager in einem Versandhaus, sprich: ein stellvertretender Filiallleiter, einen Mitarbeiter gek√ľndigt. Das Gericht setzte die K√ľndigung au√üer Kraft, mit der Begr√ľndung, dass Amts- und gerichtssprache Deutsch sei. Wer also k√ľndigen will, sollte im Zweifel besser die deutsche Bezeichnung seiner Position verwenden. Wer dennoch Englisch benutzen will, sollte eine Vollmacht beif√ľgen, in welchem ihm ausdr√ľcklich das K√ľndigungsrecht zugestanden wird.

Jobtipps: Die drei unnötigsten Fehler in der Bewerbungsphase

16. August 2012 Keine Kommentare

cc by flickr/ DATEV eG

cc by flickr/ DATEV eG

Kaum eine Entscheidung ist so schwerwiegend und mit so weitreichenden Folgen verbunden, wie die Entscheidung f√ľr einen bestimmten Job. Standort, Gehalt, Karrierechancen und die richtige Work-Life Balance geben den Ausschlag f√ľr attraktive und weniger attraktive Stellenangebote.
Bevor der Vertrag f√ľr den neuen Job unterschrieben wird, muss aber erst die Bewerbungsphase durchlaufen werden.
Hier sind die drei unnötigsten Fettnäpfchen, die leider immer wieder vorkommen, aber leicht vermieden werden können.

1) Bewerbung: ‚Äúschnauzebaer223@hotmail.com‚ÄĚ
Ein nicht geringer Prozentsatz von Online-Bewerbungen wird von Email-Accounts abgeschickt, die wenig Seriosit√§t aufweisen. Eine Bewerbung f√ľr eine Management-Position von ‚Äúschnauzebaer23@hotmail.com‚ÄĚ erweckt schon im Vorfeld einen eklatant schlechteren Eindruck als eine Bewerbung von ‚Äúmax.mustermann@beispiel.de‚ÄĚ. Richten Sie sich eine Email-Adresse mit Ihrem realen Namen ein, bevor Sie Bewerbungen verschicken.

2) Voicemail-Message: ‚ÄúHallo? Hallooo?‚ÄĚ
Wann haben Sie zum letzten Mal Ihren Voicemail-Text angeh√∂rt? Bevor Sie ihre private Handynummer auf Ihrem Bewerbungsschreiben angeben, sollten Sie Ihre Voicemail nochmals auf Herz und Nieren pr√ľfen. Spa√ü-Texte und wei√ües Rauschen haben in der Bewerbungsphase nichts verloren. Nehmen Sie einen neuen Voicemail-Text mit Ihrem Namen auf, falls die derzeitige Ansage zu unseri√∂s erscheint.

3) Bewerbungsschreiben: ‚ÄúIch hbae mit gr√üoem Intresse…‚ÄĚ
Kaum etwas erweckt so schnell einen schlechten Eindruck, wie eine Bewerbung voller Rechtschreibfehler. Jedes gr√∂√üere Textverarbeitungsprogramm hat eine Rechtschreibpr√ľfung, die Fehler in Sekundenschnelle anzeigt. Nutzen Sie die Rechtschreibpr√ľfung und geben Sie Ihre Bewerbung im besten Fall noch einer weiteren Person zur Durchsicht. K√ľrzen Sie Ihr Bewerbungsschreiben und Ihren Lebenslauf in diesem Schritt auch gleich auf eine ertr√§gliche L√§nge. Verleger interessieren sich f√ľr Romane, Recruiter leider nicht.

Ihre Email-Adresse ist legitim, Ihre Voicemail seriös und Ihr Bewerbungsschreiben sowieso lupenrein?
Machen Sie den n√§chsten Schritt und suchen Sie nach Ihrem Traumjob auf Locanto Stellenangebote – einer Jobplattform mit √ľber einhunderttausend Stellenangeboten aus allen Branchen in Deutschland. Durch die lokale Suche k√∂nnen Sie den gew√ľnschten Job ‚Äď ob Nebenjob oder Management Position – einfach und schnell in ihrer N√§he finden und sind Ihrem n√§chsten Job einen Schritt n√§her.

KategorienBewerbung Tags:

Das Bo f√ľr die perfekte Berufswahl

14. August 2012 Keine Kommentare

Na Hallo! – Kann ich da nur sagen. Zuf√§llig bin ich auf das echt coole, motivierende Video gesto√üen. Guter Sound kombiniert mit angenehmer Stimme und das von der Bundesagentur f√ľr Arbeit?

Na, da bin ich doch gleich mal neugierig geworden, was die denn eigentlich damit bezwecken wollen und habe mich auf deren Seite umgeschaut. Und da ging doch gleich die Post ab! Auf einem Blick war klar erkenntlich, dass hier die richtigen Informationen auf einer Webseite versammelt sind. Und noch besser: Nicht nur Infos, sondern auch eine Bewerbung in einem Camp wird angeboten, in welchem richtige Coaches meine St√§rken herausfinden. Wird auch Zeit, dass sich mal Profis um mich k√ľmmern – mit den Lehrern hatte ich nicht so gute Erfahrungen, was meine Pers√∂nlichkeitsschulung betraf! Nat√ľrlich habe ich sofort die Bewerbung f√ľr ein Camp in meiner N√§he online ausgef√ľllt.


Da ich aber nicht sicher bin, ob ich vielleicht doch studieren soll, habe ich gleich mal online den “abi-powertest” gemacht. War nicht so ganz einfach, aber letztlich habe ich ihn geschafft. Das Bl√∂de ist nur, wie bringe ich meine Eltern dazu mein Studium zu finanzieren? Immerhin sind sie Hartz-IV Empf√§nger und zur Zeit nicht so richtig in Spenderlaune. Auch daf√ľr hat sich das Arbeitsamt etwas einfallen lassen: Es gibt einen “Eltern-Button” auf der Seite. Der ist gleich rechts oben zum Ausw√§hlen, wer man ist. Damit ver√§ndert sich die Seite und der Inhalt wird etwas Eltern-gerechter ;-) Das hei√üt, ich schicke mal meine Eltern auf die Seite, mich selbst zum Camp und wahrscheinlich uns alle gemeinsam ins n√§chste Jobcenter – die Adressen dazu sind nat√ľrlich vorhanden.

Vorher schaue ich mir noch die Facebook-Seite von “Ich bin gut” an. Vielleicht haben andere Leute ja die gleichen Sorgen bzw. falls nicht, stelle ich gleich ein paar Fragen an das Team! Hihi, ein Echt-Test sozusagen, bevor ich mit Ihnen pers√∂nlich in Kontakt trete.

Nebenbei h√∂re ich mir noch ein paar Mal das Video an, um mit der richtig motivierten Power sp√§ter mit meinen Eltern zumindest f√ľr uns einmal meine n√§chsten Schritte hinein ins Leben zu planen.

Dell Power Edge Server der 12. Generation mit nativem 10 Gigabit Ethernet

27. Juli 2012 Keine Kommentare

Dell stellt seine neuen Power Edge Server der 12. Generation (12G) mit nativem 10 Gigabit Ethernet vor. Sie sind wie immer als Blade-, Rack- und Tower-Server verfügbar. Dass die Produkte für Mission-Critrical-Einsatzszenarien geeignet sind ist bei Dell Power Edge Servern selbstverständlich.

Aus über 7700 weltweit geführten Kundengesprächen enstanden Ideen zu vielen Innovationen die sich in den neuen Produkten effizienzsteigernd auswirken. Neu sind neben der nativen Integration von 10 Gigabit Ethernet auch die Integration der Server in Dells Fluid Data Architecture. Die Express-Flash-PCIe-Solid-State-Festplatte beschleunigen insbesondere Datenbankabfragen im Microsoft und Oracle-Umfeld deutlich.

Im Vergleich zu einer HDD-Lösung verarbeiten die Systeme bis zu 10,5 Mal mehr Microsoft™-SQL™-Server-Transaktionen! Oracle-Abfragen werden durch den Dell CacheCade Data Accelerator Queries bis zu 28 Mal schneller ausgeführt. Die Server sind wie gewohnt individuell konfigurierbar, so dass neben den ab Lager lieferbaren Standardmodellen fast jeder Kundenwunsch zeitnah erfüllbar ist. Auf sich im Lifecycle der Server ändernde Anforderungen kann man mit Dell-Hardware auch noch nach Jahren passend reagieren. Alle am Markt gängigen Schnittstellen und Funktionen stehen zur Verfügung und können auch Jahre nach der Beschaffung meist noch nachgerüstet werden. Die gewohnt kurzen Lieferzeiten der selbst konfigurierten Modelle sind ebenso Dell-typisch.

Die für Administratoren wichtigen Konfigurations- und Verwaltungsfunktionen wurden in der zweiten Generation der Server-Management-Tools nochmals deutlich verbessert. Automatismen verringern ksotspielige Downtimes und lange Inbetriebnahmezeiten. Der Energieeffizienz kommt ein verbessertes Lüftungsmanagement zu Gute, die Betriebskosten der Dell Power Edge Server sind dadurch optimal. Für den Kunden passende Garantiekonzepte und ein zubuchbarer Vor-Ort-Service sind bei Dell selbstverständlich. So lässt sich jedes Supportkonzept umsetzen. Ihre Firmenphilosophie bestimmt was sie beschaffen, nicht der Hardwareanbieter.

Die Server integrieren sich sehr gut in jede Art von moderner IT-Infrastruktur, passen aber auch perfekt zu ihrer vorhandenen Infrastruktur. Insgesamt integrieren sich die neuen Server wie gewohnt sehr gut in Dells Storage- und Netzwerkkonzept. Dell vStart™ für Private Clouds, Dell Virtual Network Architecture und die neuen Storage-Lösungen sind optimale Ergänzungen zu den neuen Power Edge Servern. Mehr Informationen zu den Dell PowerEdge Servern finden Sie auf www.dell.com

 

gesponserter Artikel

Jobtipps: Ein Verkaufsgespr√§ch richtig f√ľhren

18. Juli 2012 Keine Kommentare

cc by fotopedia.com / Randy_Stewart

Wenn man ein erfolgreiches Verkaufsgespr√§ch f√ľhren m√∂chte, gibt es einige grundlegende Dinge, die man beachten muss. Zu den drei Grundvoraussetzungen dabei geh√∂ren, dass angebotene Produkt zu kennen, den Verhandlungsspielraum im Vorhinein genau festzulegen und die W√ľnsche und Vorstellungen seines Kunden zu kennen.

Die Gespr√§chsf√ľhrung

Was viele nicht wissen, ist, dass zu viel Reden w√§hrend eines Verkaufsgespr√§ches kontraproduktiv ist. Wer zu viel redet, dem kann es schnell passieren, dass einem der Kunde nicht wirklich zuh√∂rt und sich √ľbergangen f√ľhlt. Daher sollte man gleich zu Beginn des Verkaufsgespr√§ches damit starten, den Kunden in das Gespr√§ch mit einzubinden. Das f√∂rdert das Vertrauen untereinander und hilft dabei, eine Beziehung miteinander aufzubauen. Daher sollten Sie vermeiden, wenn Sie ein Verkaufsgespr√§ch f√ľhren, den Kunden mit Details oder zu vielen Informationen zu √ľberfordern. Vielmehr sollte das Verkaufsgespr√§ch in einem Art Dialog gef√ľhrt werden. So spart man sich wichtige Energie, die man besser dazu einsetzen kann, den Kunden und das Produkt n√§her beieinander zu r√ľcken. Stellen Sie dem Kunden, w√§hrend sie das Verkaufsgespr√§ch f√ľhren, Fragen, damit dieser erkennt, dass seine W√ľnsche und Bed√ľrfnisse ernst genommen werden. Somit bekommt dieser nicht das Gef√ľhl vermittelt, dass Sie ihm nur etwas verkaufen wollen.

Den Kunden nie außer Acht lassen

In dem man die Kundenw√ľnsche im Vorhinein analysiert, ist man bestens ger√ľstet f√ľr ein erfolgreiches Verkaufsgespr√§ch. Diese Basis muss man aber unbedingt w√§hrend dem Verkaufsgespr√§ch f√ľhren weiter ausbauen, um weitere wichtige Informationen √ľber den Kunden zu sammeln. Wo hat der Kunde bedenken, was sind seine W√ľnsche, Ziele oder √Ąngste? Sollten w√§hrend dem Gespr√§ch Irritationen oder Missverst√§ndnisse auftauchen, sprechen Sie diese direkt an oder fragen Sie nochmals bei dem Kunden nach, ob Sie es auch so richtig verstanden haben, wie er es gemeint hat. Ist eine Beziehung aufgebaut und Sie wissen genau, wo die Emotionen Ihres Kunden liegen, kann die individuell auf den Kunden zugeschnittene Produktpr√§sentation starten. Diese muss auf die Motive und Werte des jeweiligen Kunden zugeschnitten sein, damit dieser sich mit Ihrem Produkt identifizieren kann. Hat man all diese Dinge beachtet, steht einem erfolgreichen Verkaufsgespr√§ch nichts mehr im Weg.