Archiv

Artikel Tagged ‘Berufsleben’

Die Ausbildung zum Medizinischen Masseur als Grundlage f√ľr die Fitness Ausbildung

9. Dezember 2013 1 Kommentar

Grundlage f√ľr die T√§tigkeit als Medizinischer Masseur ist eine gute Ausbildung, die sowohl Theorie als auch Praxis umfasst. Wer Menschen mit Massagen helfen m√∂chte, Verspannungen und Schmerzen loszuwerden, muss wissen, wie der menschliche K√∂rper funktioniert. Das ist auch wichtig, um sp√§ter die von √Ąrzten verordneten Therapien verstehen und umsetzen zu k√∂nnen. Neben den rein medizinischen Massagen, z. B. bei R√ľckenleiden oder als Physiotherapie nach Verletzungen und Unf√§llen, wird ein Medizinischer Masseur auch gerne dort eingesetzt, wo Menschen Wert auf hochwertige, fachgerecht ausgef√ľhrte Massagen zur Entspannung w√ľnschen.

Viele Fitnesscenter oder Badeeinrichtungen bieten ihren Kunden daher im Wellnessbereich Massagen an, sie sind auch Bestandteil der Fitness Ausbildung. Wer als Medizinischer Masseur ausgebildet ist, hat eine gute Basis f√ľr ein vielf√§ltiges T√§tigkeitsfeld. In diesem Beruf ist es m√∂glich, im Angestelltenverh√§ltnis oder als Selbst√§ndiger zu arbeiten. Mit einer soliden Ausbildung kann jeder, der diesen Beruf aus√ľben m√∂chte, einen Grundstein f√ľr seine k√ľnftige Karriere in einem angesehenen Beruf legen.

Wer einen Ausbildungsplatz im Medizinischen Bereich sucht, gerne mit Menschen umgeht und eine sinnvolle Lebensaufgabe sucht, f√ľr den kann die Ausbildung als Medizinsicher Masseur die perfekte Grundlage f√ľr ein erf√ľlltes Berufsleben im medizinischen Bereich oder auch die Grundlage f√ľr eine erfolgreiche T√§tigkeit in der Fitness Ausbildung sein. Weiterf√ľhrende Informationen finden Sie auch unter Bodytrainer!

Berufsunf√§higkeitsversicherung – welche Versicherung f√ľr wen?

18. April 2013 Keine Kommentare

cc by flickr / fdecomite

Die Berufsunf√§higkeitsversicherung geh√∂rt zu den Versicherungen, die sich im Laufe eines Berufslebens als sehr n√ľtzlich erweisen kann. Im Falle eines Unfalls oder einer Krankheit, wodurch der Betroffene berufsunf√§hig wird, ist der Staat nur bedingt bereit, die notwendigen finanziellen Mittel zur Verf√ľgung zu stellen. Es folgt ein sozialer Abstieg, der keine angenehmen Aspekte mit sich bringt.

Die ern√ľchternden Zahlen

Laut Angaben des Deutschen Rentenversicherung Bundes sind mehr Menschen von einer Berufsunf√§higkeit betroffen, als im Allgemeinen vermutet wird. Es betrifft im Rahmen eines Berufslebens etwa 20 Prozent aller Angestellten sowie mehr als 30 Prozent aller Arbeiter. Ein Berufsunf√§higkeitsschutz bietet sich f√ľr Selbstst√§ndige, Angestellte, Arbeiter als auch Beamte an. Die Kosten um ihre Familie abzusichern bzw. ihren Lebensstandard aufrechtzuerhalten, sind jedoch nicht zu untersch√§tzen. Die Unterschiede der verschiedenen Versicherer sind enorm. Hier sollten Sie sich einer genauen Bestandsaufnahme widmen, um das passende Angebot zu finden.

Das Risiko von unscheinbaren Versicherungsbedingungen

In der Berechnung sollten die Einnahmen und Ausgaben korrekt kalkuliert werden. Zu den Einnahmen z√§hlt zum Beispiel die staatliche Erwerbsminderungsrente, die bei teilweiser oder voller Erwerbsminderung geleistet wird. Zu beachten ist, dass Sie diese Rente erst erhalten, wenn Sie einen Beruf oder eine T√§tigkeit mindestens 5 Jahre vor Eintritt ausge√ľbt und 3 Jahre ihre Pflichtbeitr√§ge einbezahlt haben. Auch wenn der Preis einer Versicherung ein wichtiges Detail darstellt, sollten Sie nicht vergessen, die Versicherungsbedingungen eines Vertrages zu beachten. Vergewissern Sie sich, dass der Punkt “abstrakte Verweisung” enthalten ist. Somit besteht f√ľr ein Versicherungsunternehmen keine M√∂glichkeit ihre Anspr√ľche abzulehnen, indem Sie darauf hingewiesen werden, dass Sie eine andere Arbeit aus√ľben k√∂nnten.

Was Anbieter leisten m√ľssen

Der Grund, warum sich viele Menschen weigern, eine Berufsunf√§higkeitsversicherung abzuschlie√üen, ist das un√ľbersichtliche Angebot. Zahlreiche Anbieter dr√§ngen Sie zum Abschluss, ohne Sie ausreichend aufzukl√§ren. Tests zur Cosmos Direkt Berufsunf√§higkeitsversicherung zeigen, was ein Anbieter leisten muss. Gerade in jungen Jahren ist es sinnvoll sich ausreichend abzusichern, da die Pr√§mien und das Risiko von einem Versicherer abgelehnt zu werden, im Vergleich zu √§lteren Menschen um vieles geringer ist.