Archiv

Artikel Tagged ‘Gehälter’

Blue Card: Fachkräfte aus dem Ausland nach Deutschland holen

9. Dezember 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ Alberta Advanced Education and Technology

cc by flickr/ Alberta Advanced Education and Technology

Schon länger wird in Deutschland über eine Neuregelung der Gehaltsschwellen für Fachkräfte aus Nicht-EU-Ländern diskutiert. Diese Woche hat das Bundeskabinett durch das Billigen eines Gesetzentwurfs die nächsten Schritte für die sogenannte Blue Card in die Wege geleitet. Damit will man dem Fachkräftemangel in Deutschland vorbeugen.

In Zukunft soll für um die 60 Mangelberufe in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik und Technik eine Gehaltsschwelle von 33.000 Euro jährlich gelten. Ohne Vorrangprüfung dürfen Akademiker ab 44.000 Euro im Jahr angeworben werden. Nach drei Jahren erhalten sie eine unbefristete Niederlassungserlaubnis. Ein unbegrenztes Aufenthaltsrecht sollen die ausländischen Fachkräfte ab 48.000 Euro Einkommen im Jahr bekommen.

Aktuell liegt die Gehaltsschwelle für Fachkräfte aus Nicht-EU-Ländern noch bei 66.000 Euro. Akademiker aus Bulgarien und Rumänien sollen zukünftig auch ohne Arbeitserlaubnis nach Deutschland kommen können.

IT-Branche: Gehälter steigen

2. Dezember 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ Last Hero

cc by flickr/ Last Hero

Die IT-Branche ist ohne Frage auf dem Vormarsch. Inzwischen ist es sogar soweit, dass Nachwuchs dringend gebraucht wird, doch Fachkräfte sind leider Mangelware. Trotzdem boomt die Branche und so stiegen im vergangenen Jahr auch die Gehälter in dem Bereich. Dies geht aus einer Studie der Managementberatung Kienbaum hervor.

Im Schnitt gab es bei IT-Leuten einen Anstieg des Grundgehalts in Höhe von fünf Prozent. Am meisten konnten sich Key Account Manager und IT-Netzwerkmanager über ein Plus freuen. Hier stiegen die Gehälter um rund sechs Prozent. Bei Alleingeschäftsführern verzeichnete man die geringste Steigerung von nur drei Prozent.

Auch in der IT- Branche werden übrigens gerne Boni ausgezahlt. 95 Prozent der Geschäftsführer erhielten im vergangenen Jahr Boni ( im Schnitt 72.800 Euro), 88 Prozent der Führungskräfte (23.200 Euro) und 78 Prozent der Fachkräfte (9.300 Euro).

KategorienBerufe Tags: , ,

Bundesfreiwilligendienst: Weniger Geld fĂĽr Bufdis

8. Juli 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ katerha

cc by flickr/ katerha

Das Ende der Wehrpflicht zu Beginn dieses Monats bedeutete auch das Ende der Zivis. Besonders Letztere hinterlassen eine LĂĽcke in vielen sozialen Bereichen. Ihre Arbeit sollen Bundesfreiwilligendienstler, kurz Bufdis, ĂĽbernehmen, doch dafĂĽr haben sich bisher nur sehr wenige gemeldet.

Dies könnte auch daran liegen, dass der Dienst des Bufdis nicht gerade besonders attraktiv gemacht wurde. Konnten die Zivis noch je nach Soldgruppe und Status bis zu 600 Euro verdienen, liegt der Betrag der Bufdis gerade einmal bei maximal 330 Euro. Die Einsatzstelle ist zudem nicht verpflichtet diese volle Summe zu zahlen! Wer also solch eine Stelle antreten möchte, sollte gut verhandeln.

Ă„hnlich sieht es auch mit Unterkunft, Verpflegung oder Berufskleidung aus. Auch dies kann die Einsatzstelle ĂĽbernehmen, muss sie aber nicht. Eine Pauschale ist auch möglich, deren Höhe jedoch Ermessenssache bleibt. Die freiwilligen Helfer können hier also auch sehr viel Pech haben und erhalten nur ein Taschengeld, das ihre sinnvolle Tätigkeit meist nicht aufwiegt. Engagement in allen Ehren, doch auch die Freiwilligen mĂĽssen von etwas leben…