Home > Berufe > Umfrage: Stress im Beruf als Beziehungskiller

Umfrage: Stress im Beruf als Beziehungskiller

cc by flickr/ alancleaver_2000

cc by flickr/ alancleaver_2000

Grundsätzlich leiden immer mehr Deutsche an zu viel Stress im Beruf. Dass dies bei Managern meist nicht anders ist als bei regulären Angestellten, ja manchmal sogar noch schlimmer, zeigt eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstituts Dynamic Markets im Auftrag von Avaya. Befragt wurden dafür 700 Entscheidungsträger aus mittelständischen Unternehmen in Deutschland und Großbritannien.

Daraus geht hervor, dass sich Stress im Beruf fast immer negativ auf die Beziehung und das Familienleben auswirkt. 81 Prozent der Befragten gaben an, dass ihre berufliche Eingebundenheit mit ihrem Privatleben kollidiere. 83 Prozent gaben gleichzeitig an, dass flexible Arbeitszeiten meist das Privatleben einfacher machten.

27 Prozent gaben ihrem Job die Schuld daran, wenn in der Beziehung Probleme auftreten und gar jede zehnte Partnerschaft sei schon am Beruf gescheitert. 56 Prozent gaben an, dass ihr Job sehr stressig sei und dass sie sogar gesundheitliche Beschwerden deswegen hätten. 35 Prozent sagen regelmäßig Urlaube ab bzw. verlegen sie, da sie im Beruf gebraucht werden. Gleichzeitig wies man in der Umfrage jedoch auch darauf hin, dass viele Unternehmen durchaus flexible Arbeitszeiten möglich machen würden, die meisten Arbeitnehmer diese Angebote aber nicht nutzen würden.

Auch interessant:

  1. Umfrage: Was sorgt dafĂĽr, dass man sich in seinem Job wohlfĂĽhlt?
  2. Umfrage: Die wenigsten Deutschen arbeiten mit Behinderten zusammen
  3. Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen nehmen immer mehr zu
  4. Traumberuf der Deutschen: Beamter
  5. Arbeitnehmer setzen bei Jobsuche auf soziale Netzwerke
KategorienBerufe Tags: , , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks