Freelancer

Freelancer – frei und flexibel sein – mit den richtigen Aufträgen von Anfang an möglich

Die Webseite ist ein wesentlicher Bestandteil im Marketing und beim Vertrauensaufbau von möglichen Auftraggebern.

Wer als Freelancer ins Berufsleben startet, der erhofft sich meist Freiheit, flexibles Arbeiten und jede Menge Annehmlichkeiten. Die beste Voraussetzung, um diese Vorteile von Anfang an zu genießen, sind genügend und vor allem lukrative Aufträge. In der aktuellen wirtschaftlichen Lage kann man das sehr gut erreichen. Viele Firmen lagern interne Tätigkeiten aus und buchen Freelancer. Vor allem aber akzeptieren immer mehr Firmen, das flexible Arbeiten und das Arbeiten von daheim. Perfekt also für den Start in ein Freelancer- Dasein.

Professionell Auftreten – die Homepage schafft Vertrauen

Auch in Jeans und Sneakers:  professionelles Auftreten und hochwertige qualitative Leistungen werden erwartet. Viele Auftraggeber informieren sich vorab im Internet über mögliche externe Mitarbeiter und Dienstleister. Hier gilt es zu punkten.

Social Media Profile kontrollieren

Auch wenn es für Freunde der absolute Renner war, kann das ein oder andere Foto in den sozialen Medien einem professionellen Auftragsverhältnis schaden. Daher unbedingt die vorhandenen Social Media Profile durchsehen.

Es ist ein Irrtum zu glauben, dass das Privatleben von Dienstleistern und Freelancern wirklich einzig deren Privatleben ist. Das Foto von der letzten wilden Party könnte einen potenziellen Auftraggeber abschrecken. Vor allem bei Neueinsteigern, gibt es noch nicht viel im Netz zu finden. Diese Profile sind oft der einzige Ansatzpunkt, daher: Augen auf und kritisch durchsehen.

Homepage – lieber klein und fein, als gar nicht

Eine Homepage erwarten immer noch viele Auftraggeber als Visitenkarte oder Referenz. Wer hier Vertrauen aufbauen kann, ist schon zwei Schritte weiter. Gut geplante Homepage macht weniger Arbeit Die Voraussetzung für einen schnellen und guten Start der eigenen Homepage ist eine gute Planung. Wer vorher länger denkt, kann hinterher schneller online sein. Ansonsten macht sich schnell Frustration breit, weil man ewig rumbaut.
Mit diesen Schritten kommst Du schneller zur eigenen Homepage:

Planungsschritt 1:

–        Sich über die Zielgruppe klar sein,
–        diese korrekt ansprechen und
–        deren Problem lösen
sind die ersten  Dinge, die man sich vor der Umsetzung der eigenen Homepage überlegen muss.

Planungsschritt 2

Als nächstes kommen einige technische Grundlagen, die man vor der Erstellung erledigen sollte. Das sind unter anderem:
–        Keywordanalyse, –        Strukur aufbauen
–        Contentplanung.
–        passenden Bilder suchen oder machen (lassen)

Homepage erstellen – wer gut geplant hat, ist jetzt schnell

Wenn man alles zusammengestellt hat, ist die Webseite in einem Tag erstellt. Selbst unerfahrene User, die noch nie in ein Backend einer Seite geschaut haben, können das schaffen. Ob man mit einem kostenfreien Tool für Landingpages beginnt, mit den Marktführern Wix oder WordPress ist egal. Es gibt unzählige Tools. Zu empfehlen sind die, mit einer großen Community und Verbreitung. Hier erhält man schnell Hilfe oder findet jemanden, wenn es doch mal klemmt.

3 Dinge, die auf keiner Freelancer-Webseite fehlen sollten

Kontaktmöglichkeiten sehr präsent positionieren

Freelancer sind Ihr eigenes Produkt. Egal, was Ihr verkauft, der Auftraggeber bucht genau Euch und nicht einen Angestellten oder ein Team. Er möchte genau Eure Expertise. Es ist wichtig, die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme präsent zu positionieren. Leider fehlt das bei vielen Freelancern. Keiner hat Lust, sich durch die komplette Webseite zu klicken, um eine Telefonnummer zu finden.

Bilder schaffen Vertrauen

Wer sich selbst vermarktet, sollte ein Bild auf die Seite stellen. Aber bitte ein professionelles, gutes Foto. Sonst ist die Reputation schneller dahin, als man „Vertrauen“ sagen kann.

Keywordanalyse

Viele starten mit einer guten Idee oder perfekten Dienstleistung und packen diese nicht in die richtigen Worte. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass die potenziellen Kunden die Dienstleistung finden können. Fragt Euch vorher wirklich, was gesucht wird und prüft das nach.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.